DEUTSCH

UMGEBUNG

zu leben und zu entdecken

Wenn Sie eine Umgebung zum Leben und zum Entdecken suchen, nach einem eleganten und friedvollen Hotel Ausschau halten, das Ihnen ideale Voraussetzungen für Touren zum Lago Maggiore und dem Lago d´Orta bietet, dann ist das Hotel Cortese genau das Richtige für Sie: die Qualität  seiner Gastfreundschaft gepaart mit der strategisch perfekten Lage dieser kleinen Stadt bietet die perfekte Basis den Charme und die Attraktivität der Umgebung zu genießen und sich frei zu bewegen.

SO VIELE   MÖGLICHKEITEN UND ATTRAKTIONEN 

Armeno
Die charakteristische und antike Ortschaft Armeno (525 m über den Meeresspiegel), bettet sich auf harmonische Weise auf einer Hochebene die von der Sonne geküsst ist und gut geschützt wird von den umliegenden Hügeln. Aufgrund der üppigen ...Continue Wälder der Lärchen, Buchen und Kastanien befinden sich hier schon seit Jahrhunderten ungestörte Wohnsitze. Das Herz der Ortschaft ist sicherlich der Marktplatz der mit einem schönen Spazierweg durch eine Allee verbunden ist und zu der majestätischen, romanischen Kirche aus dem 12. Jahrhundert führt. Eine kurze Runde auf den Strassen des Zentrums ermöglicht es ein einfaches und ruhiges Dorf zu erfassen, das in der Vergangenheit wurzelt, von friedlichen Feldern umgeben, auf denen man noch Kühe und Schaffe antreffen kann. Wir raten auch einen Besuch der kleinen Ortschaften und Viertel der Umgebung, die bis heute mit bezaubernden Schreinen einer Landtradition konserviert worden sind, dank der Leidenschaft der Einwohner. Nur 3 km entfernt liegt der Ortasee und 16 km entfernt der Lago Maggiore. Die Grenzen der Gemeinde führen bis zum Abhang des Berges Mottarone hinauf und sie können fast seinen Gipfel (1492 m über den Meeresspiegel) erreichen. Ein unvergleichliches Reiseziel für diejenigen die nicht die Gelegenheit verpassen wollen dieses einzigartige Panorama zu bewundern, spektakuläres Szenarium von 360°, das bis zum Alpinbogen (Monte Rosa), zu den Voralpinen und zu den sieben herrlichen Seen reicht.Close
Seen und Inseln
Wenige Schritte vom Hotel entfernt trifft man sofort auf die magische Erscheinung des Ortasees, zu Recht als „Acquerell Gottes“ definiert, wegen seiner authentischen Poesie der Sinne, die es schafft eine romantische Atmosphäre hervor zu rufen ...ContinueDie Hauptortschaft Orta, die ihren mittelalterlichen Ursprung bewahrt hat, ist nur 5 km vom Hotel entfernt. Hier scheint es das die Steine der antiken Häuser und die engen Gassen des Zentrums, den Touristen auf den Eingang des Marktplatzes vorbereiten wollen. Auf diesem steht der Palazzotto aus dem 5 .Jahrhundert und die einladenden Gaststätten und Geschäfte unter den Arkaden können es nicht vermeiden das der Blick von der malerischen Insel San Giulio gestohlen wird. In nur drei Minuten auf der Fähre oder auf dem Motorboot legt man auf der Insel an, dort, wo seit Jahrhunderten der Frieden regiert, mit seinem Benediktiner Kloster und der intimen Pracht des Basilika-Museums das dem Heiligen Patron gewidmet ist. Wenn man sich dagegen in die Entgegengesetzte Richtung begibt, durch ein einsames, unberührtes Tal hinweg, erreicht man in nur 20 Minuten das schöne Stresa, „Perle“ des Lago Maggiore. Hier ist die Atmosphäre fürstlich und prunkvoll. Die prächtigen Villen und ihre namhaften Gärten begleiten einen durch den ganzen Spaziergang am See, die auf den bekannten Borromäischen Golf blicken, auf die Inselgruppe, die aufgebaut ist auf drei Schätzen die einen unvergleichlichen Wert und Schönheit besitzen: Isola Bella, Isola Madre und Isola Pescatori. Aber wenn Stresa ihre unbestrittene Königin ist, ist der Lago Maggiore groß genug um mit seinem Charme vieler Orte, die auf der Panoramastrasse verteilt sind zu erstaunen, die an den Seeufern bis hin zur Schweizer Grenze entlangführen und noch weiter. Nicht zu vergessen ist auch der charakteristische Lago di Mergozzo, vom Hotel 25 km entfernt, ist er ein beeindruckendes, natürliches Becken aus Kristallwasser in dem sich die grünen Wälder, die ihn umkreisen, spiegeln. Close
Bergen und Tälern
Vom Hotel aus kann man die herrliche Voralpinkette bewundern, die den Ortasee überragt, bis man die höchsten Gipfel des Monte Rosa (4.637 m über dem Meeresspiegel) überblickt. Aber die Bergliebhaber dürfen sich mit einem Blick nicht ...Continue zufrieden stellen, da die ganze Region, Verbano-Cusio-Ossola (VCO) genannt, mit Hügeln, Bergen und Tälern charakterisiert ist, die leicht und schnell zu erreichen sind. Da das begeisternde, panoramische Szenario des Mottarone (1.492 m über den Meeresspiegel) bequem zu erreichen ist (nur 18 Autominuten), ist er das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Eine ausgezeichnete Empfehlung ist eine Rundfahrt auf der Strasse Napoleons, Via del Sempione, heute eine moderne Schnellstrasse, die von dem berühmten, französischen Kaiser gewollt wurde um das Herz der Zentralalpen erreichen zu können. Wenn man in diese Strasse, auf der Höhe des Lago Maggiore, einbiegt, steigt man in Richtung der Schweizer Grenze hinauf indem man die ganze Region „Ossola“ durchquert. Hier sind authentische Bergschätze, Alpinseen und Täler zu entdecken, die von herrlicher Wichtigkeit und Pracht sind: so ist es in weniger als 30 km. Man kommt an den Oliven- und Zitronenbäumen des Sees vorbei bis hin zu der typischen, alpinistischen Natur des Monte Rosa, der zweithöchste Berg Europas. Der Alpe Veglia-Devero, die Strona Täler, Bognanco, Vigezzo, Antrona, Antigorio, Divedro und Formazza… Jeder einzelne dieser wunderschönen Talsohlen ist Natur, Geschichte und Kultur der Alpen. Ein einfacher Ausflug im Auto kann ausreichen um die typischen Siedlungen der Walser und die militärischen Festungsanlagen verschiedener historischer Epochen zu entdecken. Hier gibt es auch Goldminen, die man mit einem Reiseführer besichtigen kann. Kunstwerke kann man in Monumentalkirchen bewundern und einmalige Naturspektakel einzig in ihrer Art, wie zum Beispiel die Cascata del Toce (der größte Wasserfall Europas) und die Orridi di Uriezzo (tiefe Gravierungen und Höhlen die vor tausenden von Jahren aufgrund einer Erosion der Gletscher auf dem Grund entstanden sind). Close
Villen und Gärten
Die zahlreichen Villen, jede mit ihrem eigenen Stil, die die Region übersät haben, haben den Vorzug das ihr architektonischer Charme bewahrt worden ist. Diese besitzen ein regelrechtes „Grünes System“ das aus herrlichen Gärten mit ...ContinueBlumen seltener Schönheit und imponierenden, hundertjährigen Pflanzen besteht. Einige dieser Villen kann man besichtigen, mit der Möglichkeit deren Schätze zu bewundern und deren Geschichte zu entdecken. Die wichtigsten sind ohne Zweifel die Paläste und fürstlichen Gärten von Stresa: von der Villa Ducale angefangen, einst Wohnsitz des berühmten Abt und Philosophen Antonio Rosmini der oft in Gesellschaft seines Freundes Alessandro Manzoni in der Villa Pallavicino war. Diese ist heute ein fantastischer Botanischer und Zoologischer Park der Spaziergänge durch Gewächshäuser, Blumen, jahrhundertealten Bäumen, Statuen und vielfältiger Tierarten ermöglicht. Eine paradiesische Welt ist diese die auf den Inseln Bella und Madre bewahrt worden ist, wo die Paläste der Familie Borromeo verzaubern wegen ihrem unbeschreiblichen Reichtum an Kunst, Geschichte und Kultur. Während die Gärten mit ihrer Harmonie der Farben und Gerüche die oft von Wasserspielen und Statuen begleitet werden, faszinieren. Ein Muss ist auch die Villa Taranto und die Villa San Remigio in Verbania: die erste stellt einen der wichtigsten Botanischen Gärten der Welt dar, mit seinen 16 Hektar die den Pflanzen und Blumen aus aller Welt gewidmet sind, während die zweite eine magische Heraufbeschwörung aufgrund ihrer Architektur und Natur darstellt, sie hat einen Ausdruck besonderer Launenhaftigkeit und Gefühle, wie zum Beispiel der „Garten der Letizia“ der dem Glück gewidmet ist. Nicht zu vergessen ist der Garten Alpinia, nur 18 km vom Hotel entfernt, namhafte Oase die der alpinen Pflanzenwelt gewidmet ist. Ganz besonders ist das atemberaubende Panorama auf den Borromäischen Golf. Close
Parks und Naturreservate
Aufgrund der besonders anerkannten Wichtigkeit der natürlichen Landschaft, gibt es verschiedene, geschützte Gebiete, jedes mit seiner eigenen Charakteristik und Charme. Wenige Minuten vom Hotel entfernt, eventuell auch zu Fuß zu erreichen, ...Continuegibt es die Naturreservate des Monte Mesma und des Sacro Monte von Orta, Orte wo man den Frieden und die Natur mit der Nahrung des eigenen, religiösen Geistes verbinden kann. Auf der Südseite des Lago Maggiore kann man dagegen gemütlich einen Halt am Park der Lagoni di Mercurago machen, weite und grüne Lunge mit Strecken die im Zeichen der Geschichte und Archäologie stehen und Ihren Ursprung in ausführlichen Schemen von den stillen Sümpfen die einen tausendjährigen Ursprung haben. Wenn man die Westküste des Sees wieder hinaufsteigt findet man 2 Schutzgebiete mit Schilfen, natürliches Habitat für viele Tierarten, und nicht nur für Wassertiere. Die Liebhaber der unberührten Natur können nicht die Gelegenheit verpassen einen Ausflug in den Nationalpark Val Grande zu unternehmen, das größte Wildernässgebiet Europas. Der Alpe Veglia Devero ist dagegen ein idealer Ort für die Liebhaber der alpinistischen Natur, es handelt sich um ein strahlendes Becken aus Weiden, Wäldern, Nadelbäumen und typischen Berghütten. Über den Wald Tenso hinaus, sind die Oasen Macugnaga und die Ebene von Sali besonders für Besuche von Familien mit Kindern zu empfehlen wie die ausgestatteten und modernen Tierparks „La Torbiera“ und den „Safari Park“. Close
Museen und Monumente
Ein weit verzweigtes Vorhandensein von Museen ist in der Lage das Bedürfnis nach Kultur verschiedener Geschmäcker und Vorlieben zu befriedigen. Für die Liebhaber der ethnographischen Sammlungen, gibt es kostbare Zeugnisse der ...Continue lokalen Zivilisation im Laufe der Jahrhunderte, die Reihe von Museen die diesem Thema gewidmet sind ist reichhaltig und bunt.: es ist eine Abwechslung von der Landzivilisation bis zur charakteristischen Bergbevölkerung. Zwischen diesen die authentischen Häusermuseen die der traditionellen Kultur der Walser gewidmet sind. In diesen Orten, gegenüber der getreuen Rekonstruktion der typisch häuslichen Umwelt, die Sammlung der Arbeits- und Hausratsgeräte, ist es ein Wiederaufleben einer Welt die nun schon so weit weg liegt aber die alles andere als vergessen ist. Wer dagegen ein größeres Gefallen an visuellen Künsten hat, gibt es verschiedene Zielorte von der sehr nahe gelegenen „Collezione di Arte Contemporanea Calderara“ (namhafte Sammlung von 327 Werken aus der zeitgenössischen Malerei und Bildhauerei, nur 2, 5 km vom Hotel entfernt) bis hin zu den verschiedenen Ausstellungen der Heiligen Kunst, die unverzichtbaren Appartements der historischen Paläste der Borromeo, in denen man Gemälde, Fresken, Einrichtungen und Wandteppiche, aber auch kostbare Ausstellungen von Waffen und archäologischen Fundstücken, oder auch Puppen, Kindertheater und historische Marionetten findet. Das Museum der Erdwissenschaften, das Hutmuseum, das Regen- und Sonnenschirm-Museum, die permanente Ausstellung der Archäologie, die Goldmine der Guya, die naturalistische Ausstellung des Alpe Selviana, das Museum der Kunst und Industrie und das Museum des Wasserhahns, das Museum der Instrumente, das Puppenmuseum, das Museum der Schornsteinfeger, das Partisanenmuseum und das Zentrum des Studiums das Rosmini gewidmet ist, sind nur einige Wahlmöglichkeiten die dem Touristen zur Verfügung stehen. Was die Monumente betrifft, deuten wir vor allem auf den Koloss von San Carlo, es ist eine der größten Statuen auf der Welt mit seiner Höhe von 23, 40 Metern. Sein Inneres ist zugänglich durch einen Treppenaufgang der die Besucher bis zum mächtigen Kopf aus Bronze führt. Von hier aus kann man das zauberhafte Panorama des Lago Maggiore bewundern. Überreste in Verfall oder renovierte Häuser die zeitlos sind, Schlösser und Festungen der antiken, lokalen Herrschaften, sowie die militärischen Festungsanlagen aus jedem Jahrhundert wie die mittelalterlichen Kontrolltürme die man in der ganzen Region hier und da antrifft oder die „Linea Cadorna“ die während des 2. Weltkriegs realisiert wurde um sich vor einem möglichen Angriff der Nazis zu schützen. Close
Heilige Orte
Es sind antike Konvente und Kloster, in deren Inneren man ein anderes Leben lebt das aus einer rigorosen Hingabe an die spirituelle Suche gewidmet ist und Monumentalkirchen in denen man die Großartigkeit und die Schönheit der menschlichen ...ContinueWerke die Gott gewidmet sind finden kann. Und die Hügel – die so genannten Sacri Monti – die man nacheinander durch einen Streckenabschnitt erreichen kann, bestehen aus artistischen Kapellen die dem Leben und der Werke Heiliger oder Jesus Christus gewidmet sind… Auch die Glaubenswege bieten eine breite Wahl auf dem ganzen Gebiet. Wenige Schritte vom Hotel entfernt ragt die wunderschöne, romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert empor, während man in wenigen Autominuten das Franziskaner Konvent aus dem 6. Jahrhundert des Monte Mesma und den Sacro Monte von Orta mit seinen 20 Kapellen und 376 Statuen die San Franziskus gewidmet sind erreichen kann, dieser wurde von der UNESCO als „Weltkulturerbe der Menschheit“ ernannt. Eine kleine Überfahrt mit dem Motorboot und man landet auf der faszinierenden Insel San Giulio auf der die Abtei der Benediktiner „Mater Ecclesiae“ mit all seiner süßen Majestät emporragt und ebenso die Basilika, reich an Kunst und Geschichte, die dem Heiligen gewidmet ist. Auf einer Seite und auf der anderen des Sees dominieren zwei Heiligtümer die der Madonna gewidmet sind, eines auf einer panoramischen Terrasse und das andere auf einem beeindruckenden Felssporn der aus dem Berg herausspringt. Aber Meisterwerke der Kunst die mit der historischen Architektur jedes Jahrhunderts und Stils vereinigt sind, findet man in Unmengen von Kirchen die es überall auf dem Gebiet gibt, oft sind sie auch regelrechte Bewahrer wundersamer Episoden, Kultobjekten und Pilgerfahrten. Der Sacro Monte in Ghiffa, Domodossola, und vor allem der in Varallo sind empfohlen für all diejenigen die es lieben in ein natürliches Ambiente einzutauchen und zu entdecken wie groß die Glaubensschätze sein können. Close
Essen und Wein
Die typischen Käse- und Wurstsorten des Landesinneren, wie der Seefisch, der Reis der Ebene um Novara und die Weine der Hügelgegend sind die Grundlage der eno-gastronomischen Kultur in dieser Region. Hier im Dorf Armeno ist es möglich ...Continue einen Halt in der Molkerei zu machen, wo man täglich Frischmilch von Kühen die immer auf den Weiden sind, Käse und biologischen Joghurt erster Qualität produziert. Eine Gelegenheit für eine Degustation, nur eine halbe Stunde mit dem Auto vom Hotel entfernt, kann ein Besuch in den zahlreichen Kantinen der „Weinstadt“ sein, wie Romagnano Sesia, Gattinara oder Ghemme. In Ghemme kann man einen Besuch in eines der eindrucksvollen Lokale mittelalterlicher Festungsanlagen unternehmen, bevor man die nahe Brennerei mit seiner faszinierenden Produktion von Grappas und Likören entdeckt. Wenn man sich etwas in südlicher Richtung der Hügel bewegt, gekleidet mit den ordentlichen Fäden der Weingärten, stößt man auf den Zauber einer weiten Ebene die von zahlreichen Wasserspiegeln bedeckt ist. Es sind die Reisfelder die seit Jahrhunderten auf dem gegenüberliegenden Gebiet der Stadt Novara bebaut werden. Und von diesen Anbau wird der Reis mit Käse und den typischen Champignons des Mottarone zubereitet, eine sehr geschätzte Spezialität des Restaurants Cortese, ein Ort an dem es verschiedene, eno-gastronomische Veranstaltungen gibt, vor allem im Herbst und im Winter.Close
Shopping
Die Möglichkeiten sind unterschiedlich - vom Shopping der mit einem angenehmen Spaziergang auf den Kopfsteingepflasterten Strassen einer Altstadt verbunden ist oder das modernere in den enormen Einkaufshäusern. Auf dem Gebiet ...Continue verstreut, kann man in den Handwerksgeschäften unnachahmliche Produkte entdecken wie Seidenhemden bis Lederjacken, Schmuck und Nippes aus Glas, Holz und Keramik, sowie Geschenkartikel und die bizarrsten Souvenirs. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Eisdielen und Konditoreien in denen man immer eine typische Süßware der Gegend findet. Nicht zu unterschätzen sind werden die Low-Cost-Outlets von wichtigen lokalen Marken wie Alessi, Piazza und Lagostina für Haushaltswaren, in dem unsere Gäste profitieren von einem speziellen Rabatt zu nehmen. Dank der bequemen Autobahnverbindung kann man auch leicht vom Hotel aus (ca. 40 Autominuten) das erstaunliche Outlet von Vicolungo erreichen, eine regelrechte Kleinstadt aufgebaut mit 150 Geschäften die den besten Marken von Kleidung, Accessoires, Haushaltsartikel, Kosmetik und Wohlfühlprodukten gewidmet sind. Close

PEOPLE SAY
Wir kommen seit Jahren immer wieder ins Hotel Cortese, sehr gutes Essen auf höchstem Niveau, sehr erlesene Weinkarte Preis Leistung sehr gut. Bei schönem Wetter wird das Abendessen im überdachten Gartenteil serviert, sonst drinnen im neu gebauten Restaurant. Frühstück auf Terrasse oder Innen im neue...
Alles lesen
- 10-10-2018
Sehr schönes und angenehmes Hotel. Modernes Design in den Zimmern und öffentlichen Bereichen in Verbindung mit dem italienischen Baustil. Erinnert ein bisschen an eine kleine Piazza mit sehr hübschen und gepflegten Garten und Pool. Das Personal ist sehr zuvorkommend, freundlich und immer hilfsbereit...
Alles lesen
- 13-09-2018
Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben...
Alles lesen
- 09-09-2018
Das Hote ist modern und sauber und das Personal sehr nett aber nicht aufdringlich. Es hat eine gute und ruhige Lage mit einem tollen Blick auf die Berge und die umliegende Landschaft. Das Frühstücksbuffet hatte ein gutes Angebot an frischem Essen und war sehr lecker....
Alles lesen
- 17-08-2018
Ein Wohlfühlhotel. Sehr nettes mehrsprachiges Personal. Zimmer Top vorallem sauber! Romantischer Garten. Schöner Pool, sauber! Essen war mega fein....
Alles lesen
- 04-08-2018
Uns hat das Hotel sehr gut gefallen. Die Zimmer sind schön und es wird überall auf Sauberkeit geachtet. Das Frühstücksbuffet war unser Highlight. Es ist sehr vielfältig, angefangen von Müsli, über selbstgemachte Marmeladen bis hin zu Rührei war alles dabei. Einmal haben wir auch im Hotel zu abend ge...
Alles lesen
- 30-07-2018
Hübsches Ambiente, sehr freundliches hilfsbereites Personal, ausgezeichnetes Frühstück, angenehmer Aufenthalt, gern wieder...
Alles lesen
- 23-07-2018
Das Hotel ist sehr schön und geschmackvoll eingerichtet. Die Zimmer, das Hotel und die gesamte Anlage sind sehr sauber und gepflegt. Die Mitarbeiter des Hotels sind sehr freundlich und kompetent. Das Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen. Das Hotel-Restaurant bietet eine gute italienische Küche...
Alles lesen
- 25-06-2018
Sehr schönes Hotel, sauber und gepflegt, immer freundliches Personal, tolles Frühstück Buffet. Wir waren 4 Nächte. Wenn man keinen Wert darauf legt am See zu wohnen, kann ich es nur weiterempfehlen...
Alles lesen
- 04-06-2018
Alles bestens, sehr sauber, viele gute Tipps für Ausflüge bekommen, gute Lage, viele Parkplätze, wir werden wieder kommen...
Alles lesen
Christian - 31-05-2018
Durch Landschaft und Realität
DIESE MAGISCHE
Ecke
Italiens
NEWSLETTER
Via Due Riviere - 28011 Armeno Tel. +39 0322/999081 | Fax +39 0322/999067 | E-mail: info@cortesehotel.it | Privacy Policy - P.Iva 01873330037 | Photo credits
Credits TITANKA! Spa © 2014
FOTO CREDITS

Isola San Giulio dans le lac d'Orta
- foto di Jean-Christophe Benoist